Düsseldorf :)

Samstag, 19. Mai 2012

Gestern hatten Thorsten und ich Brückentag! Da muss man das Wetter doch ausnutzen und raus an die frische Luft gehen!!!
Nach dem Frühstück haben wir uns in Auto gesetzt und sind nach Düsseldorf gefahren.
Klar, Shopping! ;)
Nach einigen Irrwegen und Verlust und Wiederkunft unseres Orientierungssinnes erstmal auf die Immermannstraße.
Im Japanstore gab es diesmal irgendwie überhaupt nix, was mich aus den Schuhe gehauen hätte :(
Statt Unmengen von Japankitsch hatten sie diesmal jede Menge Berliner Ampelmännchen Oo
Dafür haben wir uns wenigstens im  |TOYKIO|  leckere Macarons gekauft... nomnomnom :3

Danach ging es nur noch ins Geschäft rein, suchen, raus, ins nächste Geschäft rein... usw...
Zwischendurch immer schonmal Thorsten davon überzeugen, noch nichts zu Essen und einfach mal abzuwarten, was ich ihm für einen Vorschlag mache. Klar, ich war scharf auf Ramensuppe ;)
Die hat mir eine alte Freundin mal vorgestellt, als wir zusammen in Düsseldorf waren..
Nachdem wir also sämtliche Geschäfte durchlaufen haben und unsere Einkaufstaschen ins Auto gebracht haben, sind wir erneut ins Japanviertel gelaufen, um im Takumi endlich was zu essen :)
Für mich gab es Shoyu Ramen mit knusprigem Hähnchen und einem Mangosaft, Thorsten entschied sich für Miso Ramen mit ChickenTeryaki und ner Cola. Zu beiden Gerichten gab es noch ein Schälchen Reis ♥
Eigentlich wollte ich noch ein Onigiri bestellen anschließend.. Aber ich war so satt, dass da einfach nix mehr reingepasst hätte :D

Seit ich das erste Mal dort essen war, denke ich ziemlich häufig an das kleine Restaurant. Es ist so gut, dass die Leute dort sogar anstehen und darauf warten, dass irgendwo wieder ein Platz frei wird!!!
Nachher standen ca 10 Personen draußen. Da ist es ein tolles Gefühl, schon einen Platz zu haben :D Außerdem mussten wir nichtmal warten, wir hatten einfach
   G L Ü C K     :)


Ich hab mal die Webaddresse rausgesucht: http://brickny.com/takumi/


Abends sind wir dann noch in die Altstadt ein bissl was Trinken und den Tag ausklingen lassen. Erst in den weißen Bär und anschließend in einen IrishPub






Und heute hab ich dann mal meine Aubeute fotografiert! Ich bin stolz drauf! Ich liebe die Sachen. Am tollsten find ich glaub ich die Ringe und das Top mit dem Schuh-Print. Aber auch die Rosen- und Schmetterlingshaarklammern sind wunderbar ♥♥♥


Heute hab ich dann noch ein Paket von BlackMilk bekommen, aber dazu gibt es später mal mehr ;)

Spargelschlemmerei ♥

Freitag, 18. Mai 2012

Heute waren wir in Effeld auf dem Spargelfest. Das Wetter stimmte und die Spargellust war riesig.
Erst schlenderten wir über den Markt. Dort erinnerte leider sehr wenig an Spargel, es gab Kleiderstände, Thermomix, Vorwerk, Messer, Schmuck und allerlei Krimskrams. Nicht mal wirklich Schönes, Außergewöhnliches :(
Aber dafür wurden wir beim Essen belohnt mit guuuuten Speisen. Da ich sonst keine Fotos gemacht habe (und sowieso nur mein Handy dabei hatte zum Fotografieren) habe ich aber alle Gänge fotografiert :D
Letztens erst waren wir in  Haus Willms  zum Spargelessen. Es schrie nach Wiederholung!!!
Ergötzt euch an den Essensbildern und beißt in eure Bildschirme :D


Zu Beginn bekamen wir einen kleinen Gruß aus der Küche. Sehr freundlich. Schöne Grüße zurück!
Spargelsalat mit getrockneter, eingelegter Kirschtomate. Vorzüglich! Leider hatte ich für die Küche nix vorbereitet, also schickten wir ihnen kreativer weise leere Tellerchen zurück ;)

 Thorstens Dad und ich hatten ein 5-Gänge Menü. Wir starteten mit einer Crevette an Gartensalat und Spargelpanacotta gekrönt mit Süßkartoffelstroh. Dazu sage ich nur: BUTTERWEICH!!!! ♥
 Auch die schaumige Spargelcreme-Suppe mit Bärlauch war absolut nicht zu verachten.
 Zwischengang: Waldbeer Sorbet mit Sekt. Himmlisch und eine wahre Erfrischung nach der heißen Suppe.
Endlich, Hauptgang!
Für uns gab es rosa gebratene Ente mit zweierlei Spargel. Dazu Rosmarinkartoffeln und Sauce Hollandaise *___*
Thorsten wollte keinen Spargel.. Also gabs die Ente mit Bärlauchgnoccis und Ananaschutney.
Ich gestehe: Ich werde immer größerer Fan von Chutneys zum Fleisch :3
 Time for Nachtisch!
Thorsten hatte Creme Brulet und Erdbeeren. Wir ein Schokotörtchen mit flüssigem Kern, sowie Erdbeeren in Champagner-Gelee und eine weiße Schokoladen Mousse mit Zuckergitter.


Fazit: Immer wieder Haus Willms! Es ist zwar etwas teurer und sicherlich nichts für jeden Tag. Aber dafür auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Bedienung ist sehr freundlich und trotz des 4Sterne-Ambiente immer für einen Witz zu haben. Keine stocksteifen Schnöselkellner. Auch die Chefin selbst läuft durch das Restaurant und erkundigt sich stets bei den Kunden, ob alles zu ihrer Zufriedenheit ist, serviert Speisen oder nimmt Getränkebestellungen auf. Dabei ist sie keineswegs aufdringlich.
Es lohnt sich einfach!


Den Link zum Hotelrestaurant schreib ich auch mal dazu :)
http://www.haus-wilms.de/



btw: 
Beim Bearbeiten der Bilder kam mir eine neue Idee für ein Wasserzeichen. Ich mag es sehr. Kritik? :D Sonst gibt es das wohl demnächst auf mehreren meiner Fotos :D

My boyfriend is a skydiver...

Sonntag, 13. Mai 2012

gestern war es endlich so weit...
Der große Tag mit viel Herzklopfen, Spannung und Adrenalinschüben.
Um 08.30 Uhr trafen wir uns am Gate der Nato AirBase und fuhren als Kolonne hinter das Rollfeld der Start- und Landebahn.
Dort angekommen, wurden die Lager sofort aufgeschlagen. Große Planen wurden mit Heringen im Boden verankert, Klappstühle wurden aufgestellt, Flipcharts wurden aus dem Auto geholt.
Es dauerte nicht lange, bis man den Unterschied zwischen den Professionellen von den Anfängern bemerkte. Die einen mit Freude und Entschlossenheit im Gesicht, die anderen mit Unwissenheit, Nervosität, Angst.
Und dann waren da noch die Zuschauer und die Organisatoren.
Name ans Flipchart, koordinieren und zusammenstellen der Teams der einzelnen Flüge.
Dann endlich landete das kleine Flugzeug.
Es wurden kurze Anweisungen gegeben und Trockenübungen durchgeführt, schon lief das erste Team Richtung Flugzeug. Unter ihnen Carola. Winken, Anlauf und Start...
Wir warteten ca. 20-30 Minuten, in den Himmel starrend, auf Motorgeräusche achtend.
Dann: Geräusche, als gäbe es sehr bald ein Gewitter. Da riefen die ersten: "Sie kommen!"
Kurz darauf brachen die ersten Springer durch die Wolken durch. Sie drehten ihre Kapriolen und landeten fast punktgenau im Zielfeld.
Carolas Hände waren eiskalt, sie konnte sie nicht bewegen. Leider haben die Springer es versäumt, ihr einen Anzug zu stellen. Das ginge auch so, hieß es. Sie sprangen aus 4500m Höhe, flogen durch die Wolken. Sicherlich wäre da ein Anzug angebracht gewesen..
 Für mich lautet das Fazit: Springe niemals in Sweatshirt! und Nimm dir immer Handschuhe und wenigstens eine Windbreaker-Jacke mit! Trotzdem hat es Carola sehr viel Spaß gemacht; es war bereits ihr zweiter Sprung.
Die Springer liefen zu den Planen und falteten ihre Fallschirme wieder zusammen. Jetzt war mir auch klar, warum die Planen ausgelegt wurden... Als Unterlage und trockene Fläche zum Falten der Schirme. :)

Die zweite Maschine ging hoch. Wieder warten. Dann wieder dieses Geräusch, das dem eines Gewitters ähnelt. Ein tolles Geräusch. Es ist das Geräusch vom Wind, der beim Öffnen das Fallschirms durch die Kammern der Matratzen zischt. Von unten schon überwältigend. Von oben sicherlich noch mehr.
Aber plötzlich weht ein Schirm ohne Springer in den Wald. Was ist da passiert?!
Einer am Boden erklärt uns, dass da ein Schirm nicht aufging und der Notschirm ausgelöst wurde. Dabei wird logischerweise der erste Schirm abgeworfen. Ouha! Für uns ein seltsames Gefühl im Bauch, für die Springer kaum der Rede wert.

Bevor die dritte Maschine startete, hieß es erst, dass sich die Sprünge verschieben werden.. Die Wolkendecke zog sich zu, das Wetter drohte zu kippen... Warten... Warten auf das OK der Wetterstation. Enttäuschte Blicke bei allen, bei den Profis und bei den Anfängern..

Glücklicherweise Besserung.
Schließlich wollte mein Freund sich ja auch noch in die ungewisse Tiefe stürtzen..
Das Prozedere wiederholte sich erneut. Einsteigen, Start, Warten und Zuschauen.





Am Ende ein über beide Ohren strahlender Blonder, der schon überlegte, jetzt gleich den Fallschirmspringerschein zu machen. Gar nicht mal sooo teuer im Verhältnis zu Ausrüstung etc... ca. 1300€.. wogegen die Ausrüstung um die 8000€ kostet... Oo
Um in Deutschland die Tandem-Master Lizenz zu bekommen, muss man min. 1000 Sprünge geleistet haben. Pro Sprung zahlen die Springer ca. 25€... Da wisst ihr, was da zusammenkommt.
Ich weiß ganz sicher: Ich werde auch springen! Das Fieber hat mich angesteckt. Ich werd mal ein bisschen sparen und dann flieg ich in die Lüfte. Bei dem Gedanken daran ist mir jetzt schon kotzübel :D









Würdet ihr auch Fallschirmspringen? Seid ihr schonmal gesprungen? Oder wollt ihr unbedingt, aber traut euch nicht?  ;)

Zoohandlung

Donnerstag, 3. Mai 2012

Heute war echt einfach nur ein beschissener Tag.. Das heißt die Arbeit war einfach nur fürn Arsch... Ich hasse, es, wenn alles zusammenkommt und iwie nur Kacke ist ;__;
Nya.. das war ein solcher verhasster Tag.
Heut Nachmittag sind mein ♥ und ich dann in die Tierhandlung gefahren und wir haben uns die Terraristikabteilung angeschaut.. Das war perfekt zum Runterkommen. Tiere beruhigen einfach nur. Und da ich selbst keine Tiere habe, muss es halt so sein (:
Hab ein par Fotos mit meinem Handy gemacht *^-^*
 Der Fisch heißt LSD-Fisch... versteh ich gar nicht :D:D:D:D
 Axolotl  sehen so elfenhaft aus ♥♥♥ Ich finds cool, dass sie erst Kiemen haben aber sich weiterentwickeln können zu Lungenatmern :)
 Das war soooo minnnniiiiiiii.... vielleicht so groß wie mein kleiner Finger. soooo tollll
 Und die war wenn überhaupt so groß wie mein Fingernagel :D
 Der sieht einfach toll aus
Schlammspringer :) Diese Glubschaugen *-*

Myaaaaa. Nach so viel tollen Tierchen ging es mir dann wieder besser. Jetzt sitzen wir noch auf der Couch rum und ich grüble brav darüber, wo hier denn ein Terrarium hinpasst und wie ich das Wohnzimmer umstellen kann, damit eins passt :D Aber vor allem suche ich noch nach Argumenten, damit Schatz zustimmt, die wichtigen Veränderungen auch mitzumachen. We will see :D
Drückt mir die Daumen :3

Was haltet ihr von Terraristik? Eher ein Terrarium oder eher ein Kleintier? Also ich finde ja, dass Kleintiere einfach immer stinken :D Auch, wenn sie tolle Kulleraugen haben und flauschig sind :)