Mehr Volumen für die Haare?

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Ich bin wieder fast gesund! Mich quält zwar noch immer dieser fiese Husten, der ekliges Zeug aus meiner Lunge raufbefördert, aber so allgemein geht es mir schon wieder viiiiiiiel besser. Und darum gibt's jetzt auch die versprochene Review (:
Heute geht es um das Volumen auffrischende Spray Powder aus der 2 sexy BIG Volume push up Serie von got2be.

Also ich weiß nicht... generell bin ich zu dem Volumenpuder nur durch einen Fehlgriff gekommen.... Eigentlich wollte ich mir den Schaum der selben Serie kaufen, hatte ihn auch schon in der Hand und mir brav die Beschreibungen auf der Flasche durchgelesen. Ich habe aber den Tick, dass ich mir die eine Flasche anschaue, um dann nach hinten ins Regal zu greifen und eine andere in den Einkaufskorb zu legen... Nicht mehr richtig draufgeschaut und zu Hause dann der "Schock"...... 
Volumenpuder statt -Schaum. Nun gut... Jetzt hab ich es schonmal da, da kann ich es auch benutzen.


An der ersten Flasche hatte ich nicht viel Freude, denn nach einer Anwendung war die Flasche plötzlich leer... LEER?! Das kann nicht sein! Geschüttelt, etwas gehört, aber es kam nichts mehr raus..... Na toll... Das Treibgas ist entwichen -.-*
Wir waren auf'm Sprung und ich sauer, also hab ich noch schnell die Hotline angerufen und von meinem Problem berichtet. Ich hab versucht, dabei freundlich zu bleiben, denn die Stimme am anderen Ende konnte nunmal nichts dafür... Angeblich setzen sich schonmal Puderkörner in den Sprayer, wodurch das Gas heimlich entweichen kann.  Mir wurde die Flasche ersetzt mit dem Hinweis darauf, dass ich nach der Benutzung mal an dem Stopfen hören soll, ob es zischt. Wenn ja, so lange an dem Sprayer wackeln, bis es aufhört...... Somit durfte ich das Produkt also weiter testen, den ersten Eindruck hat es aber bei mir direkt verkackt.
Und überhaupt... ich bin nicht wirklich 100% überzeugt. Was sich auf jeden Fall ändert, ist die Griffigkeit der Haare. Aber wirklich mehr Volumen steckt jetzt nicht in ihnen :/

Die Anwendung ist ganz einfach: Puder in den Ansatz des vorgestyleten Haares sprühen, leicht einmassieren und zu Ende stylen. 
nichts gegen den Blick auf dem unteren Foto :D:D:D:D

Aber im Vorher-Nachher Vergleich sieht man, dass sich nicht viel geändert hat, außer, dass die Haare jetzt etwas anders verwuschelt sind, als sie es vorher waren. Sie wirken jetzt vielleicht ein kleiiiin wenig aufgeplusterter, als vorher, aber das gleiche Ergebnis erziele ich, wenn ich einfach ohne das Puder durch die Haare knete. Beides fällt schnell wieder in sich zusammen... :/
da isser wieder.... der Blick, als hätte ich grad iwas eingeschmissen... Vielleicht ein Nebeneffekt des Produktes? :D

Was auf jeden Fall betörend ist, ist der Geruch des Volumenpuders. Und die Haare riechen den ganzen Tag danach. Es riecht fruchtig, himmbeerig, fast wie ein Kaugummi <3 Ich hätte gerne nur den Duft. Gibt es sowas? Haarparfum? :D Oder wenigstens ein gutes Shampoo, das so riecht? ^-^

Wie dem auch sei, ich bin leider nicht überzeugt von dem Produkt und werde es nicht neu kaufen, wenn die Flasche leer ist. Bis dahin hab ich ein tolles Haarparfum :D Und werde mein Geld erneut aus dem Fenster werfen und nach dem perfekten Volumenprodukt für mich suchen müssen :/

Habt ihr da irgendwelche Tips? Vielleicht habt ihr ja das ultimative Volumenprodukt im Schrank stehen und verratet mir, was es ist? ;)

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Tag! <3


Aus den Fängen der Herbstgrippe

Montag, 28. Oktober 2013

Hallo ihr Lieben (:
 Letzte Woche gabs nichts Neues hier... Ich hab den Wettlauf gegen die Grippe verloren und zum Dank hat sie mich mit Bronchitis, Atemnot und übelsten Kreislaufproblemen bestraft. Ich lag eine Woche tot auf der Couch. Der Fernseher lief quasi rund um die Uhr, da ich vor lauter Erstickungsangst nicht schlafen konnte ;___; Ich denke, da ist ganz klar, dass ich nicht die Kraft hatte, auch nur einen Minipost zu schreiben. Der Laptop war eh für mich in weite Ferne zwei Zimmer weiter gerückt. Ab und an hab ich mal aufs Handy geschaut, aber selbst da musste ich nur einmal auf 2 Tage mein Akku aufladen :D Das mach ich sonst manchmal sogar zwei mal am Tag, kommt drauf an, wie viel ich es nutze^^

Nun gut. Diese Woche werd ich dann mal wieder in die Uni gehen und hoffen, dass ich nicht allzuviel verpasst habe. Außerdem wird es nochmal eine Review geben diese Woche hier auf dem Blog. Weiter hab ich noch nicht geplant, aber lasst euch einfach überraschen (:

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! Fliegt nicht weg bei dem Sturm, der zumindest hier draußen herrscht (:

Machts gut! <3

Der gescheiterte Beweis :D

Freitag, 18. Oktober 2013

Follow my blog with Bloglovin


Vor ein par Wochen hab ich mir ja den MAC Pro Longwear Concealer gekauft. Jetzt hab ich ihn eine Zeit benutzt und finde, es ist Zeit, eine Empfehlung auszusprechen^^
Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich mir einen Concealer von MAC kaufen soll. Lange bin ich immer wieder in die Drogerie gelaufen und habe mir dort einen günstigen gekauft. Lange war ich absolut unzufrieden.... Vor allem an Tagen, an denen man die Augenringe schon fast um den Finger wickeln kann, hat einfach nichts geholfen!
Das ist jetzt vorbei, denn ich habe mich an das schon recht teure Produkt gewagt. Jetzt sage ich euch: Er ist sein Geld wert!!!!

1. Er ist viel ergiebiger, sodass man eine viiiiel kleinere Menge Concealer auftragen kann und bereits eine Wirkung registriert.
2. Er bleibt da, wo man ihn aufträgt. Nicht nur beim Verblenden der hellen Creme, sondern den ganzen Tag! Bei meinen bisherigen Concealern war es immer ein Schwerttanz zwischen gut verblendet und wieder weggenommen. Das passiert hier definitiv nicht mehr! Und zwar bereits mit einem kleinen Tröpfchen!
3. Er sieht so viel natürlicher aus, als manch anderes Produkt. Liegt vermutlich auch daran, dass viel weniger benutzt werden muss^^
4. Er krümmelt nicht von den Augenrändern runter! Auch das hab ich schon erlebt....
5. Man bemerkt ihn nicht auf der Haut. Mit vielen Produkten fühlt man sich selbst so zugekleistert und irgendwie auch eingeschränkt.. wie bei einer Maske, die bald aushärtet^^
6. Er ist mir schon zweimal runtergefallen und ich hab zwei mal laut aufgeschrien, aber er lebt noch!!! (Trotz Glasflasche!! ... Seit dem Nagellack, den ich vor kurzem nach dem Testen auf dem Boden verteilt habe, bin ich da ein gezeichnetes Kind^^)

Sicherlich gibt es noch mehr Gründe, die die 20€ rechtfertigen! Ich bin mal wieder begeistert von der Marke und vom Produkt! Mit dem Concealer zieht mein sechstes MAC Produkt bei mir ein. Neben meinem Blush und meinem Alltime Favorite Lippenstift Ruby Woo sind es noch zwei Lippenstifte und ein Eyeshadow, die ich mal von einer Freundin geschenkt bekommen habe <3

Ich wollte euch nun ganz begeistert den Unterschied von Concealer zu nicht Concealer zeigen.... Darum hab ich eine Seite concealed und die andere noch nicht. Aber: Auf dem Foto sieht man es fast gar nicht :D DAMN! Ihr müsst mir einfach glauben!!!!!! xD
Vermutlich hab ich einfach das falsche Licht für solche Aufnahmen... Aber das ganze jetzt rauszuarbeiten wäre ja auch iwie kacke, finde ich... auch, wenn es in echt wirklich schlimmer aussieht. Wobei man ja von sich selbst eh immer eine ganz andere Wahrnehmung hat, als andere das von einem haben^^

Na, erkennt ihr, welche Seite ungeschminkt ist? :D










Und weil ich die Kamera schonmal wieder aufgebaut hatte, hab ich gleich noch zwei drei Fotos mehr gemacht von meinem "fertigen" Gesicht :D:D:D:D:D:D

Links schaue ich ein wenig.... komisch :D 

Merkt ihr was? Der Platz vor dem Fenster im Wohnzimmer entwickelt sich zu meinem Lieblings-Foto-Platz in der Wohnung^^ Ich mag es einfach unglaublich, wenn das Licht hier reinfällt <3 Hoffentlich wird das auf Dauer nicht zu monoton :D Aber dafür gibt es ja zwischendurch immer mal was anderes^^
Die Bluse hab ich übrigens diese Woche bei Tally Weijl gekauft! Ich konnte nicht anders. Auch, wenn mein Geldbeutel mich dafür verachten wird, da er eh schon beinahe rote Zahlen schreibt.... Scheiß Studentendasein :D

Gestern haben wir beim Micha wieder Fotos gemacht. Die gibts dann auch bald hier ;)

Macht's gut <3


SHAOLIN by leob - Wohlfühlmode

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Für alle die, die Camika!ze noch nicht kennen, oder dem Blog nicht folgen, gibt es heute mal wieder ein par Shootingfotos.
Diesmal haben wir von der lieben Kati von SHAOLIN by leob - Wohlfühlmode einen riesen Haufen Kleidung geschickt bekommen. Die ersten Outfits sind hier bereits im Kasten.

Mein Lieblingsoutfit ist hier ganz klar die Senfgelbe Aladdinhose mit dem passenden Pulli dazu! Ich fühle mich einfach pudelwohl in der Klamotte und habe mich auch sofort in die Farbe verliebt!
Hier kommt ihr zum Shop! Die Kleidung steht ganz unter dem Motto der Shaolin, der Name ist also Programm! Und mit Kati vervollständigt sich das Programm, denn sie praktiziert die Kampfkunst der Shaolin selbst. Somit ein absolut authentisches Hamburger Modelabel mit Wohlfühlcharakter!



Wer mir bei Instagram folgt, kennt dieses Foto bereits ;) 



dieses Outfit ist so wunderschön <3

Das Kleid ist ebenfalls von SHAOLIN und der perfekte Allrounder! Mit Chucks ein Freizeitdress und auf Heels auch für schicke Anlässe tauglich! Die Strumpfhose ist von Funnylegs





Eine große Fotobombe xD hab ich schon lange nicht gehabt, so viele Fotos auf einmal in einem Post :D
Was sonst noch so läuft? Nun, die Uni hat wieder angefangen, das habe ich ja bereits erwähnt^^
Ganz schlimm.. Ich muss doch ernsthaft von Mo.-Mi. in die Uni?! Und dann immer nur für 3 Stunden! Solch eine Zumutung :D Ich habe mich jetzt extra noch für einen Sprachkurs beworben, damit ich nicht  nur noch zu Hause bin^^
Allerdings hab ich gestern auch erfahren, dass ich wrsl eine Klausur nachschreiben muss, bei der ich dieses Semester nicht die Möglichkeit habe, die Vorlesung nochmal zu besuchen.. Das wäre echt kacke und ich hoffe, dass man da noch iwas machen kann.. Im Selbststudium bin ich nämlich nicht so die Heldin!

Zur Not werd ich eben doch Stripperin..... Wer mich vor diesem Schicksal verschonen will, biete mir doch bitte einen lukrativen Modeljob an, mit dem ich mir ein par Tacken dazuverdienen kann. Ich will ja nicht mal unbedingt die Million machen... auch wenn das echt schön wäre :D 

Ich wünsch euch was!

Bis die Tage <3

Spinnenschätze

Montag, 14. Oktober 2013

Eins vorweg: Ich hasse Spinnen.... Ich kann nichts dafür... es ist nur... wie sie sich so flink bewegen, wie sie manchmal plötzlich auftauchen, wie sie stundenlang an einem Punkt sitzen und plötzlich wieder verschwinden... 
Spinnen und ich sind einfach keine Freunde. Ich verfalle in idiotischste Panik, wenn ich unvorbereitet auf eine Spinne treffe. Am Schlimmsten ist es im Auto, wenn sie sich plötzlich einfach vor meinem Gesicht von der Sonnenblende abseilt oder ich lediglich einen Schatten von ihr sehe und nicht weiß, wohin dieser gehört....
Oder in der Wohnung, wenn sie sich mir einfach in den Weg stellt und mit den Zähnen fletscht. Wisst ihr, was diese kleinen Biester für riiiiesige Zähne haben?! ;)
Ja, Spinnen haben größere Angst vor uns, als wir vor ihnen.... Aber... wissen die Spinnen das auch? ^^

 Das, was diese Tiere bauen, finde ich faszinierend... Ich liebe Spinnenweben! (So lange ich nicht mit dem Gesicht selbst in einem Netz hänge :D) Das ist ein Widerspruch in sich xD

Jetzt, wo die Tage so usselig und nass werden und die letzten Spinnen draußen ihre Räder spinnen, um kleine Insekten zu fangen, finde ich sie besonders schön. Dann hangeln sich die kleinen Regentropfen an den dünnen Fäden entlang und bringen die wahre Schönheit dieser Bauwerke zum Vorschein. Wie kleine Edelsteine hängen sie dort und fangen ein kleines Stück bunte Welt in sich ein und versuchen, mit aller Kraft, den grauen Tag bunter zu machen..
Direkt vor meinem Wohnzimmerfenster!









Rituals Yogi Flow

Samstag, 12. Oktober 2013

Halloooooo ihr Lieben!

Heute habe ich eine Review für euch. Die hab ich schon Anfang der Woche geschrieben und heut geht sie online ;)
Ihr seht: Ich versuche, trotz Blockade irgendwie weiter zu machen^^

Heute stelle ich euch also ein Shower Gel von Rituals vor. Und zwar Yogi Flow foaming shower gel sensation mit indischer Rose und süßer Mandel. Ich hatte dies auch mal in der Glossybox. Da ich jetzt die Produkte mal so langsam alle aufbrauche, damit ich wieder Platz für neue habe, stolpere ich dabei immer wieder über eine tolle Überraschung. Wie zum Beispiel dieses Shower Gel.




Es erinnert ein wenig an einen Rasierschaum, da es eine ähnliche Konsistenz aufweist. Auf der Haut ist dieses Gel so angenehm <3 Man hat so ein weiches Polster zwischen Hand und Haut, sodass es sich so anfühlt, als würde man von Wattewolken gestreichelt.
Der unglaublich feine, aber entschieden süße Geruch rahmt das kurzweilige Wohlfühlprogramm unter der Dusche dann gekonnt ein.
Dieses Duschgel kommt aus der Ayurveda Serie von Rituals und kostet 8€ für 200ml.
Ich habe jetzt nur eine kleine Testerdose mit 50 ml.
Da der Schaum sich aber so fein aufplustert, benötigt man wirklich nur eine kleine Menge von dem Gel. Wenn ihr das mal austesten wollt, könnt ihr das Yogi Flow Shower Gel hier bestellen.

Toll daran: Rituals macht keine Tierversuche und viele der Produkte sind vegan, alle aber mindestens vegetarisch! (Ich fände jetzt so ein Stück Steak in meinem Duschgel auch wirklich nicht so lecker... ;) )

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Macht was draus ;) Ab Montag geht bei mir die Uni wieder los... Ich weiß noch gar nicht, ob ich mich darauf freuen soll oder nicht. Irgendwie hab ich mich grade so an den Hausfrauenalltag gewöhnt xD






xoxo
Katja

Greifen

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Leere.
So viel Inspiration. So viel, was man sich vornimmt. Aber nur so wenig Worte im Kopf, um dies alles zu beschreiben. Wie benebelt sitze ich vor meinem Laptop, starre auf den Bildschirm und drücke mir ein Wort nach dem anderen aus dem Kopf, um anschließend den ganzen Text wieder zu löschen.
Nicht gut genug. Nicht ausreichend für meinen Anspruch an mich selbst. 
Der Blick wendet sich immer wieder ab vom Wesentlichen. Die Gedanken formen sich nicht zu Worten, wie sie es sonst mit dieser unendlichen Leichtigkeit tun. Schon eine Begrüßung entpuppt sich als Herausforderung. 
Ich sehe nicht das große Ganze. Nur ein kleines leuchtendes Detail, wie bei einem Puzzle, zu dem ich kein weiteres passendes Stück finde. Als gäbe es nur dieses eine und kein weiteres Puzzlestück.

Ich klappe den Bildschirm runter, gehe in die Küche und mache mir einen heißen Kakao, der meine Seele beruhigen soll. Ich schließe die Augen und nehme einen großen Schluck, sodasss ein par kleine Marshmallows in den Mund gelangen, die ich vorher Stück für Stück in das Getränk fallen lassen habe. Wie sie so langsam auf der Zunge schmelzen, während der Kakao meinen Brustkorb aufwärmt..
Trotzdem: Diese Unruhe in mir lässt sich nicht bändigen. So viele Ideen. So viel Euphorie. 
E i n e  B l o c k a d e . . .  
Ich finde den imaginären Raum nicht, in den ich mich zurückziehe, um kreativ zu sein. In dem ich meinen Alltag ausschalte und über der Welt schwebe. Wo ich mich in dieses einmalige Gefühl von Stille und Glanz flüchten kann. Dieser Glanz, wie von einem Sonnenuntergang, der sich in einem großen Gewässer spiegelt. Und diese Stille, die herrscht, wenn man nur noch allein da sitzt und in der Ferne ein letzter Spaziergänger den Heimweg anbricht.
Die Gedanken brechen immer wieder ab. Ich verlier sie und kann sie nicht zu Ende denken.
Es geht mir gut. Wirklich. Aber ich bin beunruhigt darüber, dass das, was ich anfasse, zu Ton wird und auf dem Boden zerbirst, statt Früchte zu tragen. Früchte, von denen hauptsächlich ich zehren kann. Auf die ich blicken kann und stolz sein kann. Das fehlt!
Und ich hoffe, dass dieser Schleier sich bald hebt und ich wieder mit klarem Blick und neuer Energie durchstarten kann. 

Ich strecke meine Hand Richtung Sonne und beobachte, wie das Licht durch die Finger scheint und sie zu etwas Abstraktem formt. 
Dann gehe ich zurück an den Schreibtisch, öffne den Laptop und schreibe diesen Eintrag. Den Gedanken an die abstrakte Hand habe ich dabei längst wieder verloren........
Ich weiß nur, dass sie ins Leere greift. So, als läge man im Bett, einen intensiven Traum durchlebend. Man greift nach einem Traumgegenstand und wacht auf, weil da nichts ist, was man umschließen kann mit der Hand. 
Nach was man greifen wollte, weiß man dann nicht mehr. Und wenn man sich darauf konzentriert, den Traum wiederzufinden, erscheinen andere Bilder vor den geschlossenen Augen und man weiß gar nicht, wonach man eigentlich suchen wollte.....




Blogger Fotoqualitäts-Disaster

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ich hab des Rätsels Lösung! Dank der lieben Laura von Buntes vom Land und ihrem grandiosen Gedächtnis scheint das Problem, was mich fast zur Gelbsucht trieb, behoben! Danke!!!!!

Frau Pimpinella hat sich diesem Problem angenommen und in einfachen Schritten erklärt, was denn da mit unseren Fotos beim Upload passiert. Und ich sag dazu nur: Schäm dich, Google! Diese "heimlichen" Änderungen kennen wir doch schon zu genüge von Facebook.... Enttäuschend, dass sich Google da jetzt anschließt und dann auch noch an unseren Bildern rumdoktert... Als hätten wir uns nichts dabei gedacht, wenn wir die Bilder so oder so bearbeiten
 :(
Jedenfalls HIER gibts die Lösung des Problems. Ein einfaches Häkchen ist es also Schuld, dass die Fotos so verschanguliert werden (wer hätte das gedacht.....)



Mir fällt ein Stein vom Herzen! Zur Feier des Tages noch ein par Selbstportraits mit einem meiner Lieblingspullis (:






Ich wünsche euch allen einen schönen, wenn auch verregneten Mittwoch ;)
Ich werde gleich Gardinen nähen mit meiner Mama, denn letzte Woche habe ich den schönsten Küchengardinen-Stoff der Welt gefunden ^^
Dazu aber erst später mehr ;)

Soft and Silky - oder wie Blogger mir die Laune vermiest!

Dienstag, 8. Oktober 2013

Ich bin ja wirklich ein bisschen enttäuscht von Blogger... Seit wann verkacken die die Bildqualität so dermaßen??? Ich hab die Fotos jetzt schon auf dem Laptop massiv verkleinert und sie sind nur noch 31 kb groß.... und trotzdem könnte ich weinen, weil sie nach dem Upload einfach fürchterlich aussehen.... Ich hab keine Ahnung, was ich da machen kann, um dem Problem Abhilfe zu verschaffen ;___;


Ich lad die Fotos jetzt also nur als Collage hoch, weil da die Kontraste komischer weise nicht so hochgezogen werden, als würde ich das Foto einzeln hochladen:

seht ihr das? Plötzlich hab ich total dunkle Flecken im Gesicht ;___;
Das macht mich etwas traurig, weil ich eigentlich mit den Fotos auf meinem Blog was ganz anderes vor hatte ><
Jetzt lade ich sie etwas frustriert rauf und hoffe, dass jemand einen Tip für mich hat, was ich denn fürs nächste Mal anders machen müsste....

Die Fotos hab ich übrigens selbst gemacht, mit meinem Fernauslöser ;) Damit spiele ich öfters in letzter Zeit. Hab da noch ein par Ideen, die ich gerne umsetzen möchte^^
Falls sich für dieses hässliche Komprimierungsproblem eine Lösung finden lässt, gäbe es dann demnächst wieder öfters ein par Bildchen zu sehen!
Hab auch wieder ein par Shootings gemacht. Davon haben einige vllt schon die ersten Previews auf Camika!ze gesehen, aber ich werde auch hier noch was davon posten für die, die dem Fashionprojekt nicht folgen ;)

Jetzt erstmal noch einen schönen Dienstag euch allen! Ich häng jetzt den Laptop an den Strom und verbessere dann meine Hausfrauenskills :D

xoxo
Katja

Gedanken zum Sonntag.....

Sonntag, 6. Oktober 2013

Wenn ich etwas ganz stark will und all meine Energie dafür draufgeht. Wenn ich dafür alles andere stehen und liegen lassen würde. Dann, ja dann....
... Kommt es meistens anders, als man denkt. Als ich denke. 
Dann legt irgendwer plötzlich nen Schalter um, die Weichen werden verstellt und der Zug mit großen und kleinen Lebensträumen fährt einfach an mir vorbei. 
Er lacht einen aus und erklärt einen für bescheuert, dass man überhaupt gedacht hat, dass es klappen würde. 
Manchmal handelt es sich dabei einfach um ein bedonderes essen, das man bei der Zubereitung vergeigt hat und so die selbst gestellten Ansprüchen mit dem Besen aus dem Kopf verjagt. Manchmal ist es der eigene Drang zur Perfektion. 
Aber dann gibt es eben noch die eigenen Ansprüche an sein Sozialleben. Manchmal geraten auch die aus den Ufern. Missverständnisse bauen sich dann zu großen Mauern auf. Und den Fehler dabei sucht man stets bei sich selbst. Auch, wenn man dies versucht zu verdecken, indem man auf kleinere Fehler beim gegenüber hinweist. 
Wer hört schon gerne seine eigenen Fehler. Sind das überhaupt alles Fehler? Oder ist es die Konzentration der Eigenschaft, die einen übermannt?
Ganz klar ist: manchmal läuft einfach alles schief. Das beste, was man dann macht, ist wohl warten. Warten auf die nächste Gelegenheit, in der man es dann hoffentlich besser macht, als beim letzten mal......

Der Urwald voller Inhaltsstoffe.

Mittwoch, 2. Oktober 2013









Endlich habe ich es geschafft, den Post fertig zu schreiben... Er war Ultra lang, dann wieder viel zu kurz. Kurzzeitig enthielt er eine Art Glossar zu sämtlichen Stoffen, dann hab ich alles wieder gelöscht, weil ich mir Knoten in die Finger geschrieben habe :D
Letztlich habe ich mich entschieden, einfach ein wenig zu informieren und euch eventuell neugierig zu machen auf das Thema. Dazu habe ich euch ans Ende des Posts ein par Links zusammengestellt und kurz erläutert, was ihr dahinter findet (:


An allen Ecken hört man was von schädlichen Inhaltsstoffen in Haarwasch- und Pflegemitteln.
Nachdem bei meinen Eltern eine Diskussion über Parabene in AloeVera Naturkosmetik entfacht ist und ich einige dutzend Artikel darüber im Internet gelesen habe, dass diese Stoffe umstritten sind, habe ich mir meine Kosmetik auch mal etwas genauer angeschaut und sehr viel im Internet recherchiert über Inhaltsstoffe.
Dabei hab ich so manches erschreckende Resultat gefunden.....

Ich hab mir erstmal die Inhaltsstoffe Liste von meinen Produkten in der Dusche angeschaut.... (diese habe ich zuerst alle abgeschrieben, aber dann ist mir aufgefallen, dass die Liste auf jeder Packung hinten drauf steht. Somit könnt ihr da selbst nachlesen :D ;) )
Ich achte schon mittlerweile sehr darauf, dass ich kein Shampoo mit Silikonen verwende. Früher war mir das egal... Schließlich sind diese Silikone auch nicht nur schlecht, sondern bringen ja auch schnell ein zufriedenstellendes Ergebnis in die Haare..... Da gibt es durchaus schlimmeres Zeug, was wir da mit unseren Pflegeprodukten im Badezimmer stehen haben...

Es gibt Stoffe, die sind in all meinen Duschprodukten enthalten. Darunter ist natürlich Wasser, Parfum und Duftstoffe, sowie pH-Wert regulierende Stoffe, Emulgatoren und Schaumbildner, um der weitverbreiteten Meinung "Ohne Schaum werden die Haare nicht sauber" gerecht zu werden.

Dann gibt es aber auch noch optionale Zugaben, wie zB. die oben angesprochenen Parabene. Diese werden als Konservierungsmittel eingesetzt.
Sie sind umstritten, da ihnen eine hormonelle Wirksamkeit nachgesagt wird.
Ein Arzt aus Großbritannien konnte diese Stoffe bereits in Brustkrebszellen nachweisen. Aber leider gibt es noch keine aussagekräftige Studie darüber, wie sehr die Parabene den Krebsverlauf beeinflussen etc.
Meine Devise ist hier aber: Wir hauen uns schon genug mit Schadstoffen voll. Wenn ich da irgendwo meine Schadstoffaufnahme bewusst einschränken kann, tu ich dies. Es gibt viele, die darüber anders denken. Ich aber achte einfach darauf, weil es mir ein besseres Gefühl gibt. Ich weiß auch, dass mir das keine Schutz garantiert, aber ich muss es ja nicht noch bewusst fördern!
Zudem haben Parabene bei Labortieren bereits zu Spermienzahlverlust und sogar zu Geschlechtsmodifizierungen geführt. Wird bestimmt spannend, irgendwann mal im Stehen pinkeln zu können, oder eben sich immer hinsetzen zu müssen, weil gewisse Körperteile einfach schrumpfen :D ;)

Es gibt noch weiterer solcher Stoffe, die hormonell wirksam sind, wie zB. Benzophenone-1 und -2, Boric Acid oder BHA (ihr seht, wie schnell da ein Knoten in die Finger geschrieben wird ;) )
Und wenn man mal so überlegt, wie viele Frauen und Männer sich heute nur noch durch ärztliche Hilfe fortpflanzen können, sollte einem das schon zu Denken geben....

Was sagen die Kosmetikfirmen dazu?
Ganz einfach: Was nicht offiziell verboten wird, kann benutzt werden. So lange es keine aussagekräftige Studie gibt, macht man sich keinen Kopf darum. Es gibt ja genug Konsumenten, die die Produkte anwenden. Wissentlich oder unwissentlich steht hier erstmal außen vor....
Bei einer Mail an die Beiersdorf AG zum Thema Inhaltsstoffe wird mir natürlich die Unbedenklichkeit dieser Stoffe bestätigt und mit ein par weiterführenden Links untermauert. In diesen Links wird von den Studien berichtet, die Liste der Inhaltsstoffe als "älter" deklariert und sich mehrmals für die Missverständnisse entschuldigt.
Ich bin eindeutig verunsichert. War Contergan nicht ebenfalls absolut unbedenklich? War das nicht ebenfalls von den Behörden alles genehmigt?
Macht euch euer eigenes Bild dazu.
Hier sind die Links, die mir die Beiersdorf AG zugesendet hat:
http://www.bfr.bund.de/cm/343/verwendung_von_parabenen_in_kosmetischen_mitteln.pdf

http://www.ikw.org/schoenheitspflege/pressebereich/pressemeldung/kosmetikcheck-des-bund-als-orientierungshilfe-voellig-ungeeignet/2d2a5a9ee716b1e474f92bee8b467c0d/

http://www.ikw.org/schoenheitspflege/themen/sicherheit-stoffe/kosmetika-und-hormonaehnliche-wirkung/cf3aeb1b461e7ae57936aa92440ab17a/


***


Wenn ihr nun selbst lieber auf Nummer doppelt sicher gehen wollt und ihr auch eure Produkte mal etwas genauer unter die Lupe nehmen wollt, könnt ihr in einem ersten Schritt auf http://www.codecheck.info nach dem Inhaltsstoff suchen und erhaltet eine Kurzbeschreibung dazu. Ihr bekommt Informationen über den Einsatz der Stoffe und wo sie verwendet werden dürfen.




Wenn ihr reich seid, oder Geld zu viel habt (xD) ist auch folgende Seite sicherlich interessant: http://www.cosmeticanalysis.com/de/
Ich hab allerdings kein Geld dafür und finde es sehr schade, dass einfache Prävention und Information wieder mal nur denjenigen vorbehalten ist, die nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld.... hier zahlt man für 6 Monate Mitgliedschaft 30€. Also 5€ pro Monat.... Dafür kann man nach Inhaltsstoffen suchen und erhält Aussagen mit zugehöriger Fachliteratur und Studien über ihre Eigenschaften und Nebenwirkungen. Oder man lässt sich gleich sein Produkt in die Inhaltsstoffe zerbröseln...



Außerdem finde ich auch http://www.seifenshop.de/lexikon recht informativ. Hier müsst ihr euch durchklicken und erhaltet Infos zu den Inhaltsstoffen


Für diejenigen, die auch unterwegs zumindest gegen vermeintlich hormonell wirkende Inhaltsstoffe gewappnet sein wollen, empfehle ich ToxFox - eine App vom Bund für Umwelt- und Naturschutz. Hier werden 16 Chemikalien berücksichtigt, die bei Tests zu hormonellen Veränderungen geführt haben. Einfach den Barcode einscannen und Informationen über die Inhaltsstoffe erhalten. Diese App arbeitet ebenfalls mit Codecheckinfo zusammen und bezieht daher seine Informationen. Leider werden hier aber eben nur die hormonellen Stoffe berücksichtigt. Es gibt schließlich noch andere Schadstoffe in unserer Kosmetik.....




FAZIT
Bei all dem Gepansche in unserer Kosmetik vergeht einem echt der Spaß daran... Reicht es nicht aus, dass wir einen Nahrungsmittelskandal nach dem anderen aufdecken? Muss auch unsere Kosmetik belastet sein? Jetzt gerade in diesem Moment würde ich am liebsten einfach alles in die Tonne kloppen! (dabei denke ich aber panisch an meine tiefen, dunklen Augenringe und sonstige "Schönheitsmakel"... Also schmeiß ich es vllt doch nicht alles in die Tonne...)
Da fragt man sich, wo unsere Gesetzgeber da noch vertrauenerweckend sein wollen, wenn die Industrie ein weiteres Mal nicht unter Kontrolle gebracht werden kann.......


Was denkt ihr so über den Inhaltsstoffeurwald? Schaut ihr überhaupt mal hinten drauf, oder ist euch das eh alles scheiß egal, was letztlich drin ist im Produkt?

Ich wünsche euch fröhliches Haarewaschen ;)