Rutsch-Party

Montag, 31. Dezember 2012

Ich wünsche euch ganz viel Spaß auf euren Silvesterparties und viel Glück fürs neue Jahr.
Auf dass es für jeden von uns etwas Besonderes bereit hält :)

Neues Design *-*

Samstag, 29. Dezember 2012

Awwwwwwww... die wunderbare Caddü hat sich heute meinen Blog zur Brust genommen und hat mir ein neues Design gezaubert.
Ich bin sooooo happy darüber.
Schaut euch den Home-Button an. Ich könnte den ganzen Tag mit der Maus darüber fahren und die Killergänseblume bewegen :D <3


Während ihrer Inspirationsphase schrieb Caddü irgendwann:

"ich hab die perfekten farben für dein design ^^
ein wenig verzuckert, etwas blendendes, ein wenig bitter, ein bisschen melancholie und eine priese frost"

Ich hatte ja sowas von keine Ahnung, dass sie SO ein zauberhaftes Design damit meinte.
Ich bin noch total geflasht und wünsche mir, dass ihr genauso geflasht sein werdet, wenn ihr überrascht auf meinen Blog schaut und nicht mehr von dem schneeweißen Hintergrund geblendet werdet ;)

Daaaaaaaankeeeeeeeee Caddü ♥♥♥


Geschenke, Geschenke

Freitag, 28. Dezember 2012

Da die Hochzeit so kurz vor Weihnachten war, gibts eigentlich mehr über Hochzeitsgeschenke zu schreiben, als über Weihnachtsgeschenke :D
Neben Geld gabs auch noch so manch anderes tolles Geschenk (:
Zum Beispiel der Präsentkorb mit ganz vielen Köstlichkeiten oder so manche Deko.
Besonders gefreut hab ich mich über die Glasetagere und die Cupcakes-Etagere. Die wird garantiert Verwendung finden xD Auf dem Foto sieht man im mittleren rechten Bildrand eine Ecke von der Glasetagere :D und I-Ahs Ohr wird von der Cupcakeetagere hochgehalten^^
Ich hatte keine Lust, alles einzeln zu fotografieren, darum hab ich einfach mal in die Geschenke-Menge "reingehalten" :D
Ooooooh, auf's Vapiano freu ich mich auch schon sehr. Lecker lecker wird das (: Und ein ander mal wirds dann entspannend in der Carolus-Therme.
Ich weiß nicht, viele haben ja was gegen Gutscheine. Aber so kommt man auch mal wieder zu was anderem. Ich freu mich drauf.
Toll wird auch das Essen "Unterwasser". In einem Restaurant mit Panorama-Aquarium *-*

Sehr geil war auch die Idee mit den "Schlägern". Thorsten und ich haben jeweils einen Schaumstoffschläger geschenkt bekommen, um unseren Frust am anderen ablassen zu können. Wunderbar! Allein für den Gag fand ich es toll. Außerdem finden die Schläger hin und wieder mal Verwendung bei uns :D

(edit: wie ich mal einfach das kitschigste Foto vergessen hab :D Schade eigentlich, dass die Figuren die Haarfarbe genau falsch rum haben ^^)


Zu Weihnachten gabs dann noch Handtücher von Oma, einen Kinogutschein vom Micha, eine super süße Keksdose mit selbstgemachten Keksen von der Caddü, sowie ein Paar Traumschuhe von Micha und Caddü zusammen *___*  Ich hab sie noch nicht fotografiert, aber ich reiche ein Foto nach. Ich liebe die Schuhe! Wir werden ganz bestimmt Freunde xD

Essen gab es reichlich. Geschmeckt hats auch. Einmal bei Oma, dann bei Mama und zum Schluss beim Micha. Backfisch mit Kartoffelsalat an Heilig Abend, Braten mit Mamas Super-rotkohl und Kartoffel-Sellerie-Stampf am 2. Weihnachtstag und am 27. wunderbaren Sauerbraten mit Rotkohl und Knödeln. Ich hab mich noch nicht getraut, mich auf die Waage zu stellen :D Ich hab Angst, dass sie jetzt durchdreht, hahaha

Heute hab ich brave Hausfrau gespielt und die Wohnung geputzt.. Die ganzen Geschenke müssen noch ihren Platz finden, ehe die Ordnung hier wieder vollends einkehrt.
Gleichzeitig wird Silvester schonmal geplant. Ich bin gespannt, was wir da noch so schnell auf die Beine stellen.

Sop, jetzt verschlägt es mich schon wieder in die Küche, Abendessen vorbereiten für meinen armen ausgehungerten Mann, wenn er von der Arbeit kommt ♥

Ich wünsch euch einen schönen, erholsamen Abend (:

So einen riesen Zirkus

Sonntag, 23. Dezember 2012

.. gab es letzten Samstag auf unserer Hochzeitsparty...
Für einen ersten Einblick möchte ich heute ein Stylight  Fashion Mood Board verwenden, die seit kurzem angeboten werden.
Dort könnt ihr eigene Fotos mit Produktbildern, Videos, Zitaten, Blogposts und Musik kombinieren und Kollagen zusammenfassen.
Dadurch könnt ihr auch euren Fashion-Posts eine ganz eigene, persönliche Note verleihen.
Anschließend macht man einfach einen Screenshot von dem Board und bindet es im Blog ein. Erstellt man ein längeres Board, erfordert dies ein bisschen Geschick, um die Screenshots zusammenzusetzen, aber auch das Problem lässt sich recht gut meistern. Vielleicht gibt es ja irgendwann eine Möglichkeit, die Boards direkt in den Blog einzubinden.
Dennoch ist es eine coole Art, mit recht wenig Zeitaufwand wunderschöne Boards zu erstellen und die Blogposts damit zu bereichern!
Wunderbare Idee! Werde ich bestimmt wieder verwenden (:


Zu meinem Board gehts hier: http://www.stylight.de/hierkommt_kurt/Boards/Verbunten/


Die Hochzeit war wunderschön! Wir haben in einem Zirkuszelt gefeiert und hatten dadurch eine ganz einmalige Atmosphäre. Sobald mich die anderen Fotos erreichen, werdet ihr davon ganz bestimmt noch einiges zu sehen bekommen!

Durch die ganzen Vorbereitungen, die wir treffen mussten, war es mir einfach nicht möglich, mir zwischen allem Hin und Her noch Gedanken über Blogposts zu machen. Jetzt, so als frisch Vermählte, kann ich endlich wieder die Beine hochlegen und mich um die wichtigen Dinge im Leben kümmern ;)

Erwartet bitte zwischen all meinem Chaos keinen sinnlichen Weihnachtspost mit Fotos von liebevoller Deko und kleinen bunt eingepackten Geschenkepäckchen. Der fällt definitiv aus dieses Jahr :D

Ich wünsche euch dennoch jetzt schonmal schöne und besinnliche Festtage mit euren Familien, Freunden und Bekannten :3

Samstag, 15. Dezember 2012

Oh je. Die letzten Wochen waren so stressig und vollgepackt, dass ich zu nichts mehr komme :/
Keine Bilder mehr hochgeladen oder oder oder.
Die tollsten news bekommt ihr also auch nur noch nachgereicht. Wer mich auf instagram verfolgt, weiß es bestimmt schon. ICH HAB GEHEIRATET :)
Fotos werden nachgereicht ;)
Genau wie die Story zum Antrag etc. Bitte habt noch ein wenig Geduld mit mir....

Lg (:

Malediven Fotobombe

Mittwoch, 14. November 2012

Es gibt so vieles, was ich euch unbedingt zeigen will und es ist doch nur ein so kleiner Ausschnitt aus diesem Urlaub.
Wenn meine Planung aufgeht, dann wird es nach diesem Post wohl noch zwei weitere geben :D
Ich will ja auch nicht zu viel in einen Post reindrücken :/
Hoffentlich erfreut ihr euch an den Fotos und denkt nicht: Schon wieder Malediven? ^^ Bald kommt was neues, versprochen!!!
Ich will auch diesmal gar nicht sooo viel schreiben. Zu dem ein oder anderen Foto werd ich was sagen, aber lasst einfach die Fotos wirken und fühlt euch mitgenommen auf eine Reise in ein entferntes Paradies......



 Hierzu muss ich allerdings schreiben xD
Wir haben uns zu einem Schnorchelausflug angemeldet. Manta Point.
Man sagte uns, dass dort die Wahrscheinlichkeit groß sei, Mantas anzutreffen. Ich hab nicht mal wirklich damit gerechnet, sie zu sehen und ihnen so nah zu kommen. Doch in der Bucht sah man schon große schwarze Flecken kurz unter der Wasseroberfläche. Das Meer war voller Plankton, dadurch wirkt es auf den Fotos teilweise leicht trüb. Aber es war dennoch sehr klar und mir blieb der Atem fast stehen, als dieses elfenhafte Wesen auf mich zuschwamm und unter mir wegflog. Ja, es ist, als würden sie durch das Wasser fliegen.
Sie sind ca 2m breit und bestimmt auch nochmal so lang.
Erst war nur einer zu sehen, doch insgesamt hab ich drei verschiedene gesehen, wie sie in aller Ruhe das Wasser filterten.


Hier hat man mal so einen Größenvergleich von Taucher zu Manta Rochen

Warum sieht man auf Urlaubsfotos eigentlich immer so verkackt aus? :D Ok, den ganzen Tag mit der Taucherbrille auf den Augen und das Salzwasser dazu sind nicht die besten Beautyfaktoren :D
 Nach der Mantabucht sind wir noch zu einer Korallenbank gefahren mit dem Boot. Dort hat unsere Tourguide uns die Unterwasservielfalt näher gebracht. Sie tauchte unter, zeigte uns etwas, tauchte auf und erklärte uns was dazu. Das hat sie wirklich pirma gemacht! Ist schon was anderes, wenn man nur was sieht, oder auch was dazu erklärt bekommt. Und das ist ja grad beim Tauchen nicht soooo einfach, jemandem etwas zu vermitteln :D
Jetzt bekommt ihr mal ein par Unterwassereindrücke <3




Diese Muschel war bestimmt 50cm im Durchmesser. Ich hab versucht dieses waaahnsinsblau herauszuarbeiten, aber es ist noch nicht annähernd so strahlend, wie in Wirklichkeit

Clownfische (: Allerdings haben die hier nur einen Streifen. Nicht wie Nemo. Und die hatten alle keine Glücksflossen :D
Die Schildkröte war das zweite Highlight an diesem Schnorchelausflugstag... Auch sie schwebt ganz ruhig durch das Wasser, wenig beeindruckt von uns. Erst, als man ihr gefährlich Nahe kam, entfernte sie sich langsam von uns.. Ich find es krass, wie gut die sich tarnt auf der Korallenbank. Ich hab sie erst erkannt, als sie über den Sand schwamm :D

Die Angestellten des Hotels fangen die Krebse, um sie zu essen. Der hier stand wohl als nächstes auf dem Plan.. ;__;


Abends hingen die Geckos zu dutzenden an den Wänden der Häuser im Lichtschein. Wenn man versucht hat, sie zu fangen, waren sie ganz flink in alle Ecken gehuscht:D Trotzdem: Ich hab sie bekommen :D Davon hing eine Wette ab, haha!

Zwischendurch ein bisschen Blödsinn :D

Das wars für heute! :)

Ich muss jetzt nämlich mal was für die Uni tun :D

Malediven - erstmal einen Überblick verschaffen

Montag, 5. November 2012


Am Morgen des ersten Tags haben wir uns Frühstück zum Bungalow bringen lassen. Das war im Service mit drin. Also warum anziehen und zum Buffet laufen, wenn man erstmal auschlafen kann und einem das Essen quasi ans Bett gebracht wird?! ;) Am Abend vorher mussten wir lediglich einen Bestellzettel von Außen an die Tür hängen. Ich bestellte EIN Ei, VIER Scheiben Toast und Bacon für EINE Person, sowie Mango-Saft und ein bisschen Obst. Was wir da für ein Bombenfrühstück bekommen haben, seht ihr ja selbst :D Thorsten dachte, ich hätte für eine Großfamilie bestellt :D




 Leider hat es etwas geregnet. Aber das tat irgendwie nix ab. Wie schön so ein Regen doch sein kann, wenn man im Paradies ist.






  Nach dem Frühstück haben wir erstmal die Insel erkundigt. Wenn man nicht getrödelt hätte, wäre man bestimmt in 10-15 Mins um die Insel gewesen :D Aber es gab so viel zu entdecken. Am meisten haben mich echt die Flughunde dort fasziniert. Leider haben wir von denen kein Foto :( Die schmissen sich gegenseitig vom Baum :D
 Hier könnt ihr euch ein Bild von der Insel machen ;) Es hing am Eingang zur Bar. Das Bild ist schon etwas älter. Heute stehen rechts noch neue Wasserbungalows. Ich glaube nochmal 5 Häuser. Wo der Pfeil ist, war unser Bungalow <3

Wenn ich hier so am Schreibtisch sitze und vor mir aus dem Fenster schaue, habe ich echt wieder Fernweh nach diesem wunderschönen Inselgebiet.. Dort sind es jetzt 29°C.... und hier? Schau ich in eine betongraue Wolkendecke. Ab und zu sieht man ein kleines Stückchen blauen Himmel, der einen zum Lächeln bringt und man sich daran erinnert, dass auch hier ab und zu die Sonne scheint und wir schöne warme Tage hatten.
Ich sehe Baumspitzen, an denen sich die letzten Blätter festklammern. Sie sind nicht mehr so schön sommergrün, sondern eher gelb-braun. Der nächste Windstoß wird sie wohl mit sich hinforttragen....

Der Strand auf der Insel war schneeweiß. Es sieht aus, wie auf einer Postkarte und ich fühlte mich oft auch genau so. Als stünde ich in einer Postkarte.. Allerdings zeugt dieser weiße Sand auch ein wenig von Traurigkeit, sind es doch vom Meer zermahlene, tote Korallen, die den weißen Sand bilden. Überreste von ihnen wurden oft an den Strand gespült.

Lief man barfuß am Strand entlang, war man gut beholfen, durchs Wasser zu laufen, da dort der Sand von der Sonne nicht so extrem aufgeheizt wurde. Lief man durch den trockenen Sand, hat man sich ziemlich schnell die Füße verbrannt :D


Lustig waren die Sandkrabben, die sich fabrlich kaum vom Sandboden unterschieden. Man bemerkte sie nur, wenn man darauf achtete, dass sich der Sand ab und zu bewegte :D
Sie flitzten ganz schnell von uns weg hinein in ein kleines Sandloch. Manche dieser Tierchen waren kaum größer als der Fingernagel meines kleinen Fingers.
Abends, wenn es dunkel wurde (und das wurde es dort sehr schnell), versammelten sich die Krebse in allen Größen im Lichtkegel der Beleuchtung des Tauchcenters. Wir warfen die Schatten unserer Hände auf den Sandboden und die Krebse liefen davor weg, andere griffen unsere Schatten an. Das war echt lustig, zu beobachten. Irgendwann merkten sie dann aber, dass von den Schatten keine Gefahr ausging und sie ignorierten uns immer mehr :D

 Das hier ist der Steg zur Anlegestelle der Boote. Oben links geht der Steg ab zur Tauchstation.
Im Hintergrund sieht man schon die nächste Insel. Am Horizont sah man überall solche dunklen Flecken, die auf eine andere Insel schließen ließen.... Das fühlte sich ein bisschen so an, als würde man in einer Flotte segeln und die anderen Inseln sind die anderen Schiffe, die einen durch das Meer begleiten.

Oh ja, Spaß hatten wir natürlich ne Menge :D Hier übe ich Haiabwehr. Wenn einer kommt, einfach laut schreien und noch böser gucken, als der Hai :D


Das wars heute schon wieder. Es kommen noch ein par Fotos, keine Sorge ;)
Ich hab euch ja auch noch gar nix von der Unterwasserwelt gezeigt. Die kommt dann beim nächsten Post *__*

Ich hab Fernweh!

Malediven Part II - Der Drückerfisch

Montag, 22. Oktober 2012

Vor meinem Urlaub war meine größte Angst eigentlich, dass irgendsoein bekloppter Hai meinen Finger abbeißt etc. Wenn man an die "Gefahren" des Meeres denkt, ist dies nunmal der erste Gedanke. Dann folgen vielleicht giftige Quallen oder sonst irgendwas.
Natürlich lief am ersten Abend im Bungalow "Open Water" im TV. Na danke!
Natürlich weiß man selbst, dass es total bescheuert ist, so nervös zu sein, wegen irgendwelcher Haiattacken und es gibt durchaus wenige Berichte über den Tod im Urlaubsparadies.

Bei unserer ersten kleinen Schnorchelerkundungstour am Bungalow hab ich dann auch gar nicht mehr darüber nachdenken wollen und hab einfach die fabelhafte Unterwasserwelt genossen.
Der ziemlich große grün gemusterte Fisch war das erste große Abenteuer.
Die meiste Zeit schwamm er mit dem Maul nach unten und wirbelte den Sand auf, als suche er nach etwas Essbarem. Es dauerte nicht lange, da schwamm dieser, für den ersten Kontakt, große Fisch um meine Beine, streifte sie und pustete den Sand vor meinen Füßen hoch.
Hach, ein tolles Erlebnis! Sofort fühlte ich mich Willkommen geheißen in Arielles Welt :D
Ich wühlte mit meinen Schuhen den Sand ebenfalls etwas auf und so spielten wir eine ganze Weile miteinander.
Dann hieß es Abschied nehmen und fertig machen fürs Abendbrot.
An der Rezeption sah ich dann ein Foto von meinem neuen Freund. Darunter stand:
Beware of Triggerfish!
ôO Sollte mein Freund etwas ein gefürchteter Ganove sein!?
Tatsächlich. Er gehört zu den aggressivsten Fischen rund um die Malediven :D
Das Gefährliche: Er legt seine Eier in den Sand, so dass man es nicht erkennt. Aber er verteidigt das Gelege bis aufs Äußerste. Sehr interessant waren auch die fetten Zähne, die mir auf dem Foto und auch bei späteren Tauchgängen aufgefallen sind.
Ich hab im Internet ein nettes Video dazu gefunde, da erkennt man es auch ganz gut drauf :D

Bei späteren Schnorcheltouren hab ich dann lieber etwas Abstand gehalten zu dem netten Kerl :D
Allerdings schwimmen die da wirklich en masse rum und es gibt auch noch verschiedene Arten :D
Da werden ein / zwei weitere Fotos folgen ;)
_____

Generell läuft momentan vieles drunter und drüber, darum dauert es auch so lang, bis ich posten kann... Uni nimmt mich ein und privat bin ich auch sehr eingespannt, aber auch dazu gibts hoffentlich bald näheres :D
Ich bitte euch einfach um Geduld. Schaut ab und zu mal rein und freut euch auf Neues ;)

Grüßlies

Malediven - Das Paradies für 10 Tage

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Dies wird garantiert ein längerer Eintrag :D

Die Strapatzen waren wirklich lohnenswert!
am 17.09.2012 machten wir uns auf den Weg nach Mainz, nachdem wir bei meinen Eltern noch ein Abschiedsfrühstück eingenommen haben.
Dort holten wir Carola ab, die unser Auto vom Flughafen wieder mit nach hause nehmen sollte. Ziemlich kurzfristig kauften wir dort auch noch unsere Unterwasserkamera, weil mindestens genauso kurzfristig der Verkäufer des Unterwassergehäuses für die vorhandene Kamera storniert hatte -.-*
Im Nachhinein war es die beste Idee, die wir hatten, diese Kamera noch zu kaufen. Aber dazu später mehr ;)
Unser Flieger ging abends um 22:25Uhr.
Ich hasse fliegen und demnach hoch war mein Herzflattern :D
Das Flugzeug war total toll von Innen :D Ich bin noch nie mit einer großen Maschine geflogen. Unsere Fluggesellschaft: ETHIAD.
Platz für die Beine und auf den Sitzen lag eine Decke, Kopfhörer und ein Täschchen mit Augenmaske, Zahnbürste und -Pasta, sowie ein Paar Socken. 


Unser Stop: Abu Dhabi. Nachdem mir das Herz während des Starts ca. 7mal in die Hose gerutscht ist und ich meine Fingernägel in Thorstens Oberschenkel gebohrt habe, ging es dann aber auch^^
Sogar das Essen hat vorzüglich geschmeckt :D
Die FLugzeit hab ich mir mit Merida vertrieben und hab zu den Klängen von SnowPatrol geschlafen <3
Als wir in Abu Dhabi landeten und aus dem Flugzeug stiegen, klatschte es uns erstmal ins Gesicht.. Eine brüllende Hitze! Und das um 7:00Uhr morgens Ortszeit (+2std MEZ)
Es waren 36°C und mega schwül.

der ganze Flughafen ist ein Architekturwunder^^ teilweise wie in Star Wars :D

Der DutyFree Bereich in Abu Dhabi hat uns dann den Rest gegeben. Wie ein riiiiesiger Mediamarkt und Douglas-laden auf einmal :D Die 3std. Aufenthalt gingen da echt rasend um. Leider hab ich nix gekauft^^ ich war mal wieder so unentschlossen :D

Die 2. Maschine war dann so eine kleine Maschine, wie man sie vom Türkei-Urlaub kennt. Nochmal nen Start überleben...

 Kurz vor der Landung sah man dann schon überall die Inseln im Meer und das wunderschöne Farbspiel des Wassers *___* Gegen 14:20Uhr (+3std MEZ) sind wir gelandet. Auf einer Insel, die grade so groß war, dass man die Start- und Landebahn unterbringen konnte :D
Bei der Ankunft ging alles ganz schnell. Passkontrolle, Gepäck, Reiseleiter, rein ins Speedboot....
Speedboot... Wellengang... Ich war echt schon genug bedient an dem Tag, da schmissen uns die Wellen noch rauf und wir knallten auf der Wasseroberfläche auf. Ich dachte, ich sterbe jetzt, oder hänge in wenigen Sekunden über der Reeling :D
Das Positive daran: Es gab wunderschöne Inseln, Strände und das Gefühl, man fahre gerade durch das Paradies.
das ist die Hauptstadt Male... hier zeugt noch nichts von Paradies. Dort steht ein Haus neben dem anderen :(



Auf der Insel wurden wir mit Tee und erfrischenden Handtüchern begrüßt. Man läuft so über den Steg und sieht unter sich überall bunte Punkte im Wasser und kleine Haie schwimmen und hofft, dass einen jetzt niemand kneift und man aus diesem wunderschönen Traum aufwacht...

Dann betreten wir unseren Bungalow und ich kann nicht mehr atmen. DAS IST FÜR UNS?! Kaum zu glauben!

Ein Fenster im Boden?! Und darunter schwimmen tatsächlich Fische. Eine eigene kleine Terasse mit Deckchairs und eine Leiter, die direkt in den Indischen Ozean führt...
Man steht auf der Terasse und plötzlich merkt man, dass sich im Wasser überall etwas bewegt... Haie, Rochen, Fische...


Wir sind angekommen... Im Paradies...

(Fortsetzung folgt)

Ich packe meinen Koffer und....

Samstag, 15. September 2012

Irgendwie überschneiden sich grad die Ereignisse^^
Heute Nacht hatte ich meinen letzten Arbeitstag. Das gab mehr Geheule, als ich vermutet habe :D Irgendwie hat man sich halt doch an Alles gewöhnt...

Bis jetzt hab ich heut nur 3 Std geschlafen. Von der Arbeit aus bin ich heute morgen Linsensuppe essen gegangen <3 Mein Herz-Mann hatte auch Nachtschicht, da passte so ein Feierabendsüppchen ausgezeichnet ;)

Dann ging es heute in die Stadt so ziemlich die letzten Erledigungen machen für den Urlaub. Am Montag geht es los!! Ich kann es kaum fassen. *____*









Hier mal ein par Fotos der Sachen, die schon in den Koffer gewandert sind :D Es folgen noch Klamotten, Sonnenbrille, FlipFlops, Sonnenmilch, etc ^^
Bikini: Volcom, Taucherbrille u. Schnorchel: Polaris

Was für die Haare. Haarmaske: Douglas HAIR, Haarspray: SOYhair, Colorschutz: BAMBOO

Ein bisschen Dekorative kommt natürlich auch mit ;) CLINIQUE stay-matte oil-free make-up, MÄC Warm Soul Rouge, Catrice Made to stay Lidschatten Stift, Manhattan Supersize Mascara, Maybeline FITme

Für die Gesichtsreinigung ein Reiseset von CLINIQUE (:


Ich kanns kaum noch abwarten! Verabschiede mich heute schonmal von euch. Komme am 28.September zurück und hoffe, ich kann dann recht bald wieder bloggen :)
Dann startet mein neues Leben. Studentenleben :D
Heut Abend gehts noch auf die Piste mit der lieben Caddü.

Machts gut und benehmt euch ;)