Manchmal, kommt es hoch.

Sonntag, 24. Juni 2012

Da waren sie wieder. Diese Erinnerungen an dich. Ich mein, ich denke gerne an dich zurück. An die zeit mit dir. Daran, wie dein warmes Fell sich an mich schmiegte. Daran, wie man dir Höhlen baute, unter denen du dich vergrubst. Du warst immer da. Immer in unserer Nähe. Du passtest auf uns auf. Du warst so liebenswert. Du begrüßtest jeden, der das Haus betrat. Du warst einfach immer da. Manchmal viel zu selbstverständlich. Manchmal habe ich dir gewiss viel zu wenig Beachtung geschenkt. Aber du warst stets loyal.
Jetzt, da gab es diesen Moment der Erinnerung. Einen Charakter, wie deinen, zu treffen, fällt schwer. Es tut weh, so ungerecht es sein mag. Sich lange damit zu beschäftigen ist nicht möglich. Immer wieder drehte ich mich weg. Überspielte meine trauer, dass jemand anders ebenfalls den für sich perfekten Hund besitzt. Nicht aus eifersucht. Aber die erinnerungen an dich schmerzen. Du. Du warst meiner. Die Perfektion. Jetzt war da diese Schnauze. Grau. Sie schaute durch die Decke raus. Das letzte Bild, welches ich von dir im Kopf trage. Wie deine graue Schnauze aus dem Laken schaut, kurz bevor wir die Erde über das Laken Werfen. Schaufel für Schaufel. Erde für Erde. Bis, dass das Loch verschlossen ist und nur noch Blumen an ein Grab erinnern.
Ich erinnere mich an dich. Jeden Tag. Immer wieder.... Ich vermisse dich. Seit 3 1/2 Jahren fehlst du.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare und will nach Möglichkeit auf jeden Kommentar antworten <3
Das geschieht dann auf eurem Blog (wenn ihr einen habt) oder dann eben hier mit der Antwort-Funktion.

Seid freundlich <3