Und am Ende kämpfen wir wieder allein...

Donnerstag, 12. September 2013

Und sie weint dem Sommer hinterher, wie er verschwindet mit seinem schelmischen Lächeln auf den Lippen. Er dreht sich um und sie sieht in seine glänzenden Augen, aber er bleibt nicht stehen. Sie steht wie versteinert auf ihrem Platz, den Atem verlierend.
Der Sommer geht und mit ihm geht die Wärme, die ihre Haut streichelt, die Vögel, deren Klang sie in den Morgenstunden lauscht und das Licht, das ihr den Weg leitet.
Er kommt wieder, das sagt sie sich, während sie ihre Arme um sich schlingt, um sich gegen die Kälte zu schützen, die langsam wie aufsteigender Rauch aus ihren Löchern kriecht.
So lange wird sie wieder in Erinnerungen schwelgen und sich für den kalten Winter eine dicke Haut zulegen.
Sie blickt ihm nach, bis er endgültig am Horizont verschwunden ist. "Leb' wohl, Sommer und pass auf dich auf..!"









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare und will nach Möglichkeit auf jeden Kommentar antworten <3
Das geschieht dann auf eurem Blog (wenn ihr einen habt) oder dann eben hier mit der Antwort-Funktion.

Seid freundlich <3