wie ich so nach Hause schlenderte....

Mittwoch, 2. Februar 2011

..... Schlendern.. Eigentlich mehr Rutschen..
Es begann mit dem Ausruf des Pförtners:
"Achtung, Achtung, Beim Verlassen des Werkgeländes bitten wir, aufgund der Glätte äußerst vorsichtig zu sein!"
Okaaaay...
Naja.. denkt man an nichts Schlimmes..
22:00 Uhr - ausstempeln, ab zur Umkleide vorbei an schleichenden, wankenden, schwereren, aber vor allem an mitten im Weg stehen bleibenden MitarbeiterInnen...
Flott umgezogen und Mutti angerufen...: "Nimm lieber den Zug, hier hängen Eiszapfen an der Laterne..."

Mpf.. mein Auto stehen lassen? Den roten unter freiem Himmel.. ALLEINE?? niemals!
Nach ausgiebiger Beruhigungsarbeit an meiner Mom also raus auf den Hof unnnnnnnnnd... man rutschte.
Ich brauchte gar nix zu machen, ich bewegte mich einfach so vorwärts.. wie auf einem Fließband..
Dann packte mich eine Arbeitskollegin und wir stützten uns gegenseitig bis zu den Autos, die zufällig auch noch fast nebeneinander standen^^

Ich habs nicht für möglich gehalten.. aber es war so scheiße glatt...
Das kennt man aus dem TV und denkt: Der Kameramann hat den leuten geld gegebn, damit sie schliddern.. ABER: Die Leute geben IHM geld, damit er Salz streut und sie nicht ausrutschen...

Hab dann auch brav was länger gebraucht bis zu hause und bin langsam gefahren. Man, dass ich sowas kann :D

Achja: Super liegt wieder bei 1,49€... ICH hab sonntag noch für 1,39€ getankt in Boscheln (: ätsch^^
Und einen Heckscheibenwischer hab ich jetzt auch wieder (:

1 Kommentar:

  1. Toller Blog....Besuche mich doch mal auf meinem Blog. Viele Grüße Neele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare und will nach Möglichkeit auf jeden Kommentar antworten <3
Das geschieht dann auf eurem Blog (wenn ihr einen habt) oder dann eben hier mit der Antwort-Funktion.

Seid freundlich <3