Recipe: Kartoffel-Rösti mit Apfelmus

Montag, 31. März 2014

English version below!

Hallo ihr Lieben (:

Vor ein par Wochen hab ich auf puppenzimmer.com eine wunderbare Rezeptidee gelesen. Das hat mich wirklich in den Fingern gejuckt, also wurde kurzentschlossen nachgekocht!
Die Idee, die Kartoffelrösti im Waffeleisen zuzubereiten fand ich grandios! Nicht zuletzt wegen der Optik!
Also hab ich mich brav an das Rezept gehalten und
500 g mehligkochende Kartoffeln und 1 Karotte kleingerieben, 1 Zwiebel gewürfelt und alles mit 1 Ei, 2EL Haferflocken, 1EL Naturoghurt, sowie Salz und Pfeffer 
zusammengemischt. Außerdem hab ich noch etwas scharfes Paprikapulver an den Teig gegeben.
Der Teig wird dann mit etwas Öl im Waffeleisen gebacken, bis der Rösti schön goldbraun ist.

Klingt in der Theorie sehr schnell und einfach! Leider hat sich die Zubereitung aber doch sehr in die Länge gezogen, da es doch seine Zeit braucht, bis der Rösti durch ist. Also wurden die fertig gebackenen auf einem kleinen Teller zwischengelagert und bei ca. 60°C in den Backofen geschoben, damit sie schön warm bleiben!
Der Vorteil ist aber, dass diese Art der Zubereitung sehr viel geruchsschwächer ist, als, wenn man die Röstis in der Pfanne anbrät. Dann riecht es meist noch Stunden nach dem Kochen nach Fett in der Küche - trotz lüften! 
Diesmal aber nicht!

Während des Röstibackens hatte ich genug Zeit, noch einen kleinen Salat auf den Tellern anzurichten und Apfelmus in kleine Schälchen zu verteilen.
Dann war das Essen auch schon fertig. 
Die Teigmenge reicht für 4 Röstis, was uns gerade so mit 2 Personen gesättigt hat. Das nächste Mal würde ich wahrscheinlich die 1 1/2 fache Menge des Teiges machen.
Dennoch hat es wirklich super geschmeckt und mit der Optik konnte ich am Tisch gut protzen ^.^
______

I found this recipe on puppenzimmer.com. These kartoffelpuffer are made in the waffle iron. It takes more time to prepare them than in the frying pan but you need less fat :)
There is no need to air the whole flat after cooking as well :D
They were sooooo tasty and my husband was really impressed.

ja, für's Foto hab ich die anderen Waffeln versteckt, der Teller sah so überlagert aus :D



Hiermit also nochmal vielen lieben Dank an Frl. Wunderbar für dieses tolle Rezept und die super Idee!!!

Probiert's selbst aus! Guten Appetit <3

Kommentare:

  1. Ich liebe Kartoffelrösti! Ich sollte auch mal wieder welche selber machen, ich greife zu oft zu den Tiefkühldingern.. Ähem.
    Und die Idee mit dem Waffeleisen klingt ja echt toll und sieht auch viel schöner aus! Wird getestet :)

    Liebe Grüße!
    Angi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Bei so was kann ich auch schwach werden... entspricht sehr meinem Geschmack. :)

    Vielen lieben Dank! Natürlich auch für deine Kommentare auf Facebook, so was freut mich ja immer (und jetzt kriege ich die Namen auch mal zusammen und so). Dankeschön!

    Na ja, wie gesagt, ich stelle mich dann bei anderen Dingen total doof an. Aber Eyeliner ging schon immer. Meine Mama meint aber, das kommt daher, dass ich auch einigermaßen zeichnen kann und quasi ein Händchen dafür habe. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin, was Facebook angeht, auch etwas speziell. Ich bin da privat gar nicht zu finden und nur wegen dem Job dort dabei... ^^

    Ja, das bin ich schon irgendwie. Wobei ich beim zeichnen jetzt nicht der Wahnsinn bin. Ich bin schon besser als das Mittelmaß und habe auch eine Zeit lang mal überlegt was in der Richtung zu machen, aber letztlich erreiche ich da recht schnell meine Grenzen. Um Freunde mit selbstgemachten Karten zu überraschen reicht es. ;)
    Ich bin definitiv sehr froh, dass ich mich jetzt ganz ausleben kann. Ich muss sagen, dass gerade die letzten beiden Schuljahre echt schwierig für mich waren. Ich war zwar immer sehr gut und auch ehrgeizig, aber ich habe mich da oftmals schon sehr eingesperrt gefühlt und war einfach froh, als sich das dann erledigt hatte.

    AntwortenLöschen
  4. Kartoffelrösti aus dem Waffeleisen das ist mal was neues.Ich liebe ja Apfelmus,das könnte ich auch einfach so löffeln :).

    Lg Nathalie
    http://chaos-n-beauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Es wäre gut Du planst für Deinen Besuch mindestens ne Woche ein, damit ich Zeit habe all die leckeren Gerichte die Du zubereiten kannst auch nacheinander verspeisen kann ;-) Siehst so süß aus in dieser Herzchen Form was eine super coole Idee <3

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja
    http://littlevintageloveaffair.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare und will nach Möglichkeit auf jeden Kommentar antworten <3
Das geschieht dann auf eurem Blog (wenn ihr einen habt) oder dann eben hier mit der Antwort-Funktion.

Seid freundlich <3